Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Wir über uns

Leitbild

Die LVR-Johann-Joseph-Gronewald-Schule, Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation, bietet Kindern und Jugendlichen mit einer Hörschädigung und einer damit verbundenen Kommunikationsentwicklungsstörung ein speziell gestaltetes Bildungsangebot. Dabei bilden hörgeschädigte Kinder und Jugendliche keine einheitliche Gruppe. Art und Grad der Hörschädigung, die bisherige Förderung, zusätzliche Beeinträchtigungen und Gegebenheiten des Umfeldes bestimmen den Förderort und den unterschiedlichen Förderbedarf aller Schüler.

Die Förderung findet sowohl in den Einrichtungen der Förderschule (Kindergarten, Primarstufe, Sekundarstufe I) als auch außerhalb (Frühförderung innerhalb der Familien und der Kindergärten vor Ort und im Rahmen inklusiver Beschulung von Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen Regelschulen) statt.

Wir bieten Kindern und Jugendlichen mit leicht- bis hochgradiger Hörschädigung ein, ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten entsprechendes, vielschichtiges Kommunikationsspektrum an. Oberstes Ziel ist der Spracherwerb (Lautsprache, Gebärdensprache, Schriftsprache), dabei werden Hören, Absehen, Sprechen und der Einsatz von Gebärden unterschiedlich gewichtet.

Die Grundlage unserer sonderpädagogischen Arbeit ist die Achtung und Wertschätzung des einzelnen Kindes. Alle Schüler sollen in ihrer Einzigartigkeit wahrgenommen und gefördert werden. Durchlässigkeit der Lerngruppen und Differenzierung gelten als unverzichtbare Prinzipien.

Ausgehend von der heterogenen Schülerschaft ermöglicht die Schule den Erwerb unterschiedlicher Qualifikationen und Schulabschlüsse.

Neben Wissensvermittlung und Förderung kommunikativer Kompetenzen stehen gleichberechtigt der Erwerb sozialer Kompetenzen und Selbstständigkeit.

Ziel unserer sonderpädagogischen Arbeit ist es, jeden Schüler individuell zu einer selbstständigen Lebensführung zu befähigen. Die Entwicklung des Selbstwertgefühls sowie die Identitätsbildung als hörgeschädigter Mensch sind notwendige Voraussetzungen für die Integration in die Gesellschaft und die Gemeinschaft der Hörgeschädigten.