Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion

Allgemeine Informationen und Angebote im "Gemeinsamen Lernen"

Die Anzahl der von uns betreuten Schülerinnen und Schüler mit einer Hörschädigung, die eine allgemeinbildende Schule (Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gesamtschule, Gymnasium, Berufsschule) oder eine andere Förderschule besuchen, steigt kontinuierlich. Dementsprechend wächst auch unser Kollegium ständig. In diesem Schuljahr 2016/17 betreuen wir insgesamt 439 SchülerInnen – davon begleiten wir 223 SchülerInnen im Gemeinsamen Lernen und sind für alle anderen beratend tätig. Dafür sind 39 KollegInnen im Einsatz.

Das Einzugsgebiet ( Link zur Karte) unserer Schule umfasst den Erftkreis, Teile des Kreises Euskirchen, den Bonner Raum, Köln, Leverkusen, den Rheinisch-Bergischen Kreis, den Rhein-Sieg-Kreis und die meisten Gebiete des Oberbergischen Kreises.

Schüler mit einer Hörschädigung sowie ihre Lehrer und Eltern sind mit einer Reihe pädagogischer und technischer Herausforderungen konfrontiert, zu denen wir je nach Bedarf gezielte Informationen, individuelle Beratung oder auch hörgeschädigtenspezifische Förderung anbieten.
Bei festgestelltem sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf (AO-SF) werden die Schüler im Rahmen des Gemeinsamen Lernens (GL) in der Regel an der jeweiligen allgemeinbildenden Schule individuell unterstützt – im Team-Teaching, in Kleingruppen oder Einzelförderung.

Darüber hinaus haben sich die von uns entwickelten Module verschiedener thematischer Informationsveranstaltungen und außerschulischer Unterstützungsangebote für die hörgeschädigten Schüler und für ihre Eltern als inhaltlich hilfreich und organisatorisch effektiv erwiesen. Die Angebote richten sich an alle von uns betreuten Schüler, deren Eltern und Lehrer.

Nach oben

Angebote

Diagnostik

  • Hörvermögen (Tonaudiogramm, Sprachaudiogramm)
  • Hörverarbeitung bei Verdacht auf Auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS)
  • Förderdiagnostische Verfahren
  • Sprachfreie Intelligenzdiagnostik

Beratung (für Schüler, Eltern, Lehrer)

  • Anleitung zum optimalen Einsatz von Hörhilfen und ergänzender Technik
  • Informationen über den Hörvorgang, Formen von Hörschädigung sowie Störungen in der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitung (auch für Mitschüler)
  • Unterstützende Maßnahmen, die Hören und Kommunikation erleichtern
  • Akustik
  • Schullaufbahnberatung
  • Nachteilsausgleich
  • Möglichkeiten der individuellen Unterstützung in der sozialen und emotionalen Entwicklung

Inklusion / Gemeinsames Lernen

Gemeinsames Lernen von Schülerinnen und Schülern mit einer Hörschädigung oder AVWS ist in allen allgemeinbildenden Schulen möglich und wird als zielgleiche und wohnortnahe Inklusion durchgeführt, es sei denn, es liegt ein weiterer Unterstützungsbedarf in den Bereichen Lernen oder Geistige Entwicklung vor. Entsprechend dem individuellen Unterstützungsbedarf der Schülerinnen und Schüler mit einer Hörschädigung fallen dabei vielfältige Aufgaben an. Die Gewichtung der verschiedenen Maßnahmen richtet sich individuell nach dem aktuellen Unterstützungsbedarf und den Gegebenheiten vor Ort. Der Bereich „Beratung“ erhält neben dem Bereich "Individuelle Unterstützung" zunehmende Bedeutung, insbesondere in der Sekundarstufe. Beratung und individuelle Unterstützung finden in der allgemeinbildenden Schule, in der Gronewald-Schule, im häuslichen Umfeld und/oder telefonisch statt.

Nach oben

Veranstaltungen

Liebe Eltern,
wir bieten Ihnen verschiedene Informationsabende und parallel zu Schülerveranstaltungen ein Elterncafe an. Neben fachspezifischen Informationen erhalten Sie Möglichkeiten zum gegenseitigen Austausch, können Hörschädigung selbst erfahren, untereinander Kontakt herstellen sowie spezifische Fragen stellen und Antworten von Experten bekommen.

Liebe Schüler und Schülerinnen,
für euch haben wir allerlei Treffen entwickelt, die zu eurem Alter und euren aktuellen Themen passen. Einander kennen lernen und wieder treffen, Spaß haben, miteinander spielen und kommunizieren stehen immer auf dem Programm. Als Grundschüler kannst du an verschiedenen sportlichen Aktivitäten teilnehmen. Ab Klasse 4 (bis Sekundarstufe II) befassen wir uns verstärkt mit deiner Hörschädigung und alltäglichen Lebenssituation, lernen Strategien für eine gelingende Kommunikation kennen, üben Hörtaktiken ein und erleben Gemeinschaft im Austausch.

Sehr geehrte Lehrer und Lehrerinnen,
für Sie haben wir eine Fortbildung konzipiert, die Ihnen das Hören und Verstehen Ihrer Schüler mit Hörschädigung erklären und erfahrbar machen soll. Darüber hinaus können Sie ebenfalls Erfahrungen austauschen und Ihre Fragen von Experten beantworten lassen.

Unsere konkreten Angebote finden Sie unter: Veranstaltungen und Termine

Nach oben